Luftbilder von Nauheim — damals vor 50 Jahren und heute

Im Nauheimer Heimatmuseum findet seit 3. November 2019 eine Sonderausstellung mit Luftbildern statt. Luftbilder von heute im Vergleich zu Luftbildern von Nauheim vor 50 Jahren, also 1969.

Das Heimatmuseum Nauheim kam in den Besitz von 32 Luftaufnahmen der Gemeinde, die im Jahre 1969 angefertigt wurden. Davon wählte Lothar Walbrecht, stellvertretender Vorsitzender des Heimat- und Museumsvereins, 20 Aufnahmen aus und nahm diese zum Anlass, aus dem gleichen Blickwinkel Luftaufnahmen in diesem Jahr mit Hilfe einer Drohne mit Volker Dziemballa, Rüsselsheim, schießen zu lassen. Diese Bilder - von damals und heute - im DIN A3-Format werden mit Erläuterungstext im Museum gezeigt.

In dieser Sonderausstellung sollen Änderungen von Nauheim anhand von Luftaufnahmen dargestellt werden. Verschiedene Objekte von Nauheim in 1969 werden mit Aufnahmen von 2019 aus dem gleichen Blickwinkel dargestellt. Beispielsweise kann man ehemalige Tankstellen, Firmensitze, Straßenkreuzungen, Plätze und andere Objekte sehen, die 1969 für Nauheim prägend waren, nun aber verschwunden sind. Aber auch Felder, Baugebiete, die gerade im Entstehen sind bzw. gemeindliche Gebäude, die heute nicht mehr existieren. In 50 Jahren hat sich Nauheim erheblich verändert. Viele der dargestellten Objekte existieren heute nicht mehr, Neubauten sind entstanden und der Betrachter kann die Änderungen anhand der Aufnahmen wahrnehmen. Viele “schöne” Straßenkreuzungen bzw. Gebäude sind verschwunden und durch, vielleicht “Bausünden” ersetzt worden. Zum Beispiel zeigt ein Bild, dass die Grundschule 1969 noch im wahrsten Sinne des Wortes am “Grünen Weg” stand und heute ist das Gebiet zugebaut.

Über die Zeit der Museumsöffnung kamen über 50 interessierte Nauheimer in die Ausstellung.

Weitere Öffnungszeiten sind 17. + 24.11., 1. + 8.12.2019 sowie 19.1.2020.







Einführung in die Ausstellung durch Lothar Walbrecht (re.), daneben Erster Beigeordneter Hubert Deckert und Peter Großmann










Bau der Nauheimer Grundschule 2019


Foto Kreisel Berzallee: freigegeben von L. Boßler                 

     Denkmaltopografie