Die erste Nauheimer Bronze-Statue

Der Konzertmeister Franz Scherbaum

Ein Projekt vom Nauheimer Bürgermeister Helmut Fischer

Die Gemeinde hat mit dem verstorbenen Konzertmeister und  Geiger, Franz Scherbaum, eine ortsbekannte Persönlichkeit und ihre erste Bronzestatue. Beim Musikfest am Sonntag, 19. Juni 2005, wurde die Bronzestatue auf dem Heinrich-Kaul-Platz vor dem Historischen Rathauses enthüllt.

Prominentester Förderer dieser Aktion war Bürgermeister Helmut Fischer. Er hatte sich vorgenommen, mit einer Bürgerstiftung einen kulturellen Akzent in der Musikgemeinde Nauheim zu setzen, in der er zwölf Jahre Bürgermeister war. Die Denkmalenthüllung kam gerade noch rechtzeitig, denn am 24. Juni wurde Fischer aus seinem Amt verabschiedet.

Ziel dieses und möglicherweise folgender anderer Denkmäler ist es, dem Ort eine stärkere eigene Identität zu geben. Der Beginn mit der Statue von Franz Scherbaum, der im Oktober 2001 verstorben ist - er wurde nur 60 Jahre alt - erschien fast als logische Konsequenz: Er symbolisiert, dass Nauheim eine Musikgemeinde ist und er steht für die Integration der Heimatvertriebenen, die sich ab 1947 in Nauheim niederließen und der Gemeinde zu Prosperität verhalfen. "In dem Konzertmeister Franz Scherbaum konzentriert sich vieles, was für die Musikgemeinde prägend ist", sagte Helmut Fischer.

Es gab viele Förderer dieses Projektes und neben Institutionen, wie Banken, haben auch viele Privatpersonen zu dem Spendenaufkommen beigetragen. Wie es nun mal so ist, gab es natürlich auch genügend Skeptiker, die von diesem Vorhaben nun gar nicht viel hielten.

 
Bürgermeister Helmut Fischer mit einem Modell
der Bronzestatue von Franz Scherbaum

 



Die 350kg schwere und 1,80m hohe Bronze-Statue wird aufgestellt

 

 



Nachdem die Gewindebolzen in den Fundamentsockel eingeführt sind, kann die Statue festgeschraubt werden

 

 
Die Bronzebüste wird für den Eröffnungsakt beim Musikfest verhüllt:
(v.l.) Andras Ekkert (Bauamt), Bürgermeister Helmut Fischer, Gerhard Steinmann (stv. Vorsitzender Museumsverein)  

 


Enthüllung der Statue beim Musikfest 2005
durch Bürgermeister H. Fischer

 

 
Aufspiel der ehemaligen Kameraden Heinrich Kolb (re.) und Hartmut Vierling

 
Hauptseite